Donnerstag, 5. März 2015

Im Magnetfieber

Beim Arbeiten mit dem März-Kit der Papierwerkstatt habe ich was (für mich) ganz Neues ausprobiert und zwar Magnete auszustanzen. Das hat mich so begeistert, dass ich gleich einen ganzen Schwung verschiedener Exemplare gefertigt habe. Den Anfang macht ein gestanzter Rahmen für den Kühlschrank, unter den man je nach Gusto immer mal wieder ein anderes Foto klemmen kann (hier ein `Strahlemann-und-Söhne-Foto´ von Heiligabend, ha ha!)


Hier seht ihr auch, wo das Stanzteil untergekommen ist, von dem ich gestern das Negativ verwendet habe :-)). Der Sticker ist ebenfalls im Kit enthalten.

Die dünnen Magnetplatten habe ich aus der Erlebniswelt, aber ich bin mir sicher, die gibt es auch im halbwegs gut sortierten Bastelhandel vor Ort. Ich habe 3 Schichten gestanzt und aufeinander geklebt: die dünne Magnetplatte, dünne Graupappe für Stabilität und zu guter Letzt gemustertes Papier aus dem Kit. Das ist auch eine nette Geschenkidee, finde ich.

Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Das ist ja eine super Geschenkidee! Kommt bestimmt nicht nur bei Kindern gut an! Danke für diese Inspiration.
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine sehr tolle Idee. Sieht bestimmt sehr toll auf dem Kühlschrank aus.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!